Zurück

Spieltechnik

Hier lernt man, „ganz anders“ zu spielen. Ein versierter Musiker kann seine Spiel- und Gesangsart jeder Situation anpassen. Dies ergibt sich aus einem musikalischen Verständnis, Sensibilität und einer entwickelten musikalischen Fähigkeit. In diesem Bereich werden viele musiktechnische Grundlagen erforscht und praxisbezogen umgesetzt. Instrument- oder stimmbezogene Techniken und Effekte, rhythmische und stilistische Grundlagen, Dynamik, ggf. breites Harmoniespektrum usw., also vieles, was man braucht, um vielfältiger, müheloser und empfindsamer zu interpretieren.

Bei jedem Seminar werden Übungsziele weitergegeben und können, soweit vorhanden, Übungsmaterialien (Audio- und Schriftmaterial) erworben werden. Es werden Punkte für das Üben zu Hause angerechnet. Der Musiker meldet der Academy das Erreichen der Übungsziele nach dem Ehrlichkeitsprinzip.

Voraussetzung zur Teilnahme sind ein paar Jahre Erfahrung im jeweiligen Bereich. Bei den Instrumenten sollte man die einfachen Akkorde und beim Klavier/Keyboard auch einfache Noten lesen können.

  • Workshoparbeit nach Instrument bzw. Disziplin – viel spielen
  • Live-Anbetung mit den Dozenten als Worshipband
  • In Verbindung mit einer Worship Night

Über die Einheiten I bis V wird folgendes erreicht:

Akustische Gitarre:

Rhythmuspattern (Strumming & Picking), Dämpftechniken, Basis- & Substitut-Akkorde, Harmonielehre, Koordination linke und rechte Hand, Koordination Gitarre und Gesang, Rolle des Instrumentes in unterschiedlichen Besetzungen, Verwendung von Hilfsmitteln (Capo, Effekte, Alternate Tuning usw.).

E-Gitarre:

Plektron-Technik, rechte und linke Handkoordination, Rhythm und Lead Playing, Akkordetheorie und Substitution, Tonleiter, verschiedene Musikstile, Equipment und Effekte, den Groove finden, learn to listen, dein Platz in der Band, Improvisation, Tipps für Live-Playing.

Bass:

Technik der linken und rechten Hand, Rhythm & Groove, Begleitung verschiedener Musikstile, Erarbeiten eigener Basslines, Fretless Bass, Stilistik & Harmonik, Basslines & Patterns, Improvisation, Zusammenspiel von Schlagzeug und Bass.

Keyboard:

Begleitkonzepte solo und mit Band, left-hand-voicings, freies Spiel, Improvisation, Keyboardsounds authentisch und stilgerecht einsetzen, Unabhängigkeit der Hände, Groovetraining, Tipps für den Live-Betrieb, sinnvolles und effektives Üben, kräftesparendes Spiel.

Schlagzeug:

Laufende Analyse und Erweiterung des Spielstatus und der allgemeinen musikalischen Kenntnisse, Groove- und Timingübungen, Dynamik und „dienlich“ spielen, musikalische Stilanalysen anhand von Musikbeispielen, Übernahme der Bandverantwortung.

Jeder bringt sein Instrument, ggf. Kopfhörer, Verstärker, Mehrfachsteckdose und Notenständer mit.

2017 wird das Seminar nur für E-Gitarre, Bass, Keyboard und Schlagzeug angeboten!

Datum
10. - 12.11.2017

Veranstaltungsort
Jugend-, Missions- und Sozialwerk Altensteig e.V.

Voraussetzungen
S101: Keine Voraussetzungen, S102: S101 als Voraussetzung, S103: S102 als Voraussetzung, S104: S103 als Voraussetzung, S105: S104 als Voraussetzung

Leitung
Klaus Bittner, Alex Gaiswinkler, Patrick Gruber, Kai Wiessner

Kosten
217,50 €

Punkte
2

Hauptbereich
SPIEL- UND GESANGSTECHNIK

Teilnehmeranzahl
Nicht begrenzt

OBEN